check-circle Created with Sketch.

Aktuelle Informationen

10.05.2022 - Die Fahrradstafette ist unterwegs!

Nachdem wir am 29.04.2022 den Wimpel der Fahrradstafette von der Tremonia-Schule erhalten hatten, waren wir von der Martin-Buber-Schule am 10.05.2022 an der Reihe den Wimpel weiter zu geben.

Eine Gruppe von vier Schülern und zwei Lehrkräften, begleitet von Werner Blanke vom ADFC, machte sich auf den Weg nach Wickede zur Max-Wittmann-Schule. Nach einer tollen Tour durch den Dortmunder Osten kamen wir erschöpft an der Max-Wittmann-Schule an, wo wir herzlich willkommen geheißen wurden. Nach kurzweiligem Aufenthalt mit hervorragender Verpflegung und der Möglichkeit einen kleinen Fahrradparcours zu fahren, ging es auch schon wieder zurück nach Aplerbeck.

Werner Blanke sorgte dafür, dass alle nach einer rundum gelungenen Stafette wieder sicher an der Martin-Buber-Schule ankamen.

Eine Collage von Bildern von Schüler:innen, die an der Fahrradstafette teilgenommen haben.

05.05.2022 - "Steinzeit im Schuhkarton"

Im Rahmen des Projekts "Steinzeit im Schuhkarton" haben die Schüler:innen der Klasse 5C gemeinsam mit Herrn Mende in den vergangenen Geschichts-Stunden mit viel Kreativität verschiedene Schuhkartons gestaltet. Die Schüler:innen haben dabei mit den einfachsten Materialien wie Steinen, Ästen, Zweigen, Moos, Sand oder Baumrinde die Schuhkartons mit Leben gefüllt und so den Alltag der Menschen in der Steinzeit prima eingefangen. 

Derzeit werden die Modelle in der Aula der Schule ausgestellt, wo sie von allen Schüler:innen im Detail angeschaut werden können.

Schüler:innen der Klasse 5C, die ihre selbst gestalteten Schuhkartons in den Händen halten.

08.04.2022 - Gemeinsam für den Frieden

Nachdem bereits die Klasse 7B von Frau Vennekötter auf dem Schulhof ein Zeichen für den Frieden gesetzt hat, versammelten sich am 24. März die Schüler:innen der Jahrgänge 5, 6, 7 und 8 auf dem Schulhof unserer Schule, um ein weiteres positives Signal der Solidarität auf den Weg zu bringen. Herausgekommen ist eine Luftaufnahme, in der das bekannte Peace-Zeichen nach und nach mit den Schüler:innen gebildet wird. Die gesamte Schulgemeinschaft setzt sich in diesem Sinne auch weiterhin gegen den Krieg in der Ukraine ein und hofft auf ein baldiges Ende des Konflikts.

Sie können sich das Video mit einem Klick auf dem folgenden Button ansehen.

Zum Video: "Ein Zeichen für den Frieden"

Ein Peace-Zeichen auf dem Schulhof, dass aus den Schüler:innen gebildet wird.

31.03.2022 - Informationen zur Aufhebung der Maskenpflicht

Ab Montag, den 04.04.2022 endet in den Innenräumen der Schule die Pflicht zum Tragen einer Maske. Das Ministerium weist jedoch ausdrücklich darauf hin, dass jeder Person in der Schule freigestellt ist, weiterhin freiwillig eine Maske zu tragen.

Aus unserer Sicht ist das freiwillige Tragen einer Maske aufgrund der nach wie vor hohen Inzidenzzahl gerade in der letzten Woche vor den Ferien durchaus sinnvoll, um die Gefahr einer Infektion oder Quarantäne in den Osterferien möglichst zu gering zu halten. Wir bitten, dies mit Ihren Kindern gemeinsam zu überlegen und zu besprechen.

Wir bitten zu beachten, dass in öffentlichen Verkehrsmitteln und damit auch in den Bussen des Schülerspezialverkehrs weiterhin eine Maske getragen werden muss.

Nach den Osterferien wird die Testpflicht an allen Schulen in NRW beendet. Dementsprechend findet keine Pooltestung mehr statt. In Einzelfällen kann bei Auftreten von relevanten Symptomen in der Schule noch ein individueller Selbsttest zu Kontrolle durchgeführt werden.

Eine schematische Zeichnung einer Person, die eine Maske trägt.

31.03.2022 - Projektvorstellung der Klasse 5C

Dieses tolle Modell der Martin-Buber-Schule hat die Klasse 5C in Ihren Projektstunden am Montag erstellt. Mit viel Fleiß und Engagement haben sie detailgetreu die Gebaüde und den Schulhof nachgebildet. Das Modell wird zur Zeit in der Aula der Schule ausgestellt. So wundert es nicht, dass die Schüler:innen der 5C viel Lob und Anerkennung von den Lehrkräften und anderen Mitschüler:innen für ihre Arbeit bekommen.

Schüler:innen der 5C stehen hinter dem Schulmodell der Martin-Buber-Schule.

29.03.2022 - Informationen zum Elternsprechtag

Am Mittwoch, den 06.04.2022 findet der nächste Elternsprechtag in der Zeit zwischen 13.45 und 18.00 Uhr statt. Bei den letzten Elternsprechtagen hat es sich bewährt, dass wir Ihnen unterschiedliche Gesprächsmöglichkeiten angeboten haben.
Aufgrund unseres großen Einzugsgebietes konnten wir dadurch eine größere Teilnahme der Eltern am Elternsprechtag verzeichnen.
Aus diesem Grund werden wir auch aktuell folgende Möglichkeiten anbieten:

1. Hier vor Ort im persönlichen Gespräch mit den Lehrkräften (Bitte beachten Sie, dass Sie in dem Fall den Impf- oder Testnachweis mitbringen)

2. In Form von Videokonferenzen (über den Iserv-Account Ihrer Kinder)

3. Telefonisch

Die Terminkoordination wird durch die Klassenlehrkräfte vorgenommen. Wir bitten die späte Ankündigung des Termins zu entschuldigen und hoffen auf eine rege Teilnahme.

Eine Figur spricht mit einer anderen Figur.

16.03.2022 - Ein Zeichen für den Frieden

Im Rahmen der aktuellen Entwicklungen im Ukraine-Konflikt nahm sich die Klasse 7B von Frau Vennekötter vor, ein sichtbares Zeichen gegen den Krieg zu setzen. Das Ergebnis ist ein großes Friedenszeichen auf unserem Schulhof, dessen positive Aussage von der gesamten Schulgemeinschaft getragen wird.

Ein Teil des Schulhofes, auf dem mit Kreide ein Peace-Zeichen und eine Ukraine-Flagge gezeichnet wurden.

25.02.2022 - Informationen zum Schülersprechtag

Im letzten Halbjahr haben wir das erste Mal den Schülersprechtag weitgehend als Online-Veranstaltung organisiert. Insgesamt gab es viele positive Rückmeldungen dazu. Lediglich unsere ganz jungen Schüler*innen hatten mit diesem Format ihre Schwierigkeiten. Aus diesem Grund haben wir die Organisation des zweiten Schülersprechtages noch einmal angepasst:

Der Schülersprechtag findet über die Woche vom 07.03 - 11.03.2022 verteilt auf mehrere Tage statt.

Für die Stufen 6-10 wird der Schülersprechtag erneut als Videokonferenz stattfinden. An dem Wochentag, an dem der Schülersprechtag für Ihre Klasse durchgeführt wird, findet kein Unterricht vor Ort statt. Die Schüler*innen bekommen Aufgaben für zuhause. Die Taxen sind informiert, welche Schüler*innen an den entsprechenden Tagen nicht befördert werden müssen. Die Uhrzeit für den genauen Gesprächstermin bekommen die Kinder von ihren Klassenlehrer*innen. Schüler*innen, die mit öffentlichen Verkehrsmitteln zur Schule kommen, können in Absprache mit dem Klassenlehrer auch einen Termin in der Schule bekommen.

Den genauen Schülersprechtag für die Klassen 6-10 entnehmen Sie bitte der folgenden Übersicht:
Montag, 07.03.2022: Klassen 6A, 6B, 6C, 7A, 7B, 7C, 8A
Dienstag, 08.03.2022: Klassen 9B, 9C, 10 A1, 10 A2, 10B
Donnerstag, 10.03.2022: Klassen 9A
Freitag, 11.03.2022: Klassen 8B, 8C

Für die Stufe 5 wird der Schülersprechtag hier vor Ort durchgeführt. Während der Gespräche mit den Klassenlehrer*innen werden die Kinder hier in der Schule durch weitere Lehrkräfte unterrichtet. Der Schülersprechtag für die Klassen der Stufe 5 findet an folgenden Tagen statt:
Montag, 07.03.2022: Klasse 5A
Dienstag 08.03.2022: Klasse 5C
Mittwoch 09.03.2022: Klasse 5B

Eine Figur erklärt einer anderen Figur den Weg zum Ziel.

16.02.2022 - Kein Präsenzunterricht am 17.02.2022 (Donnerstag)

Wie Sie sicher aus der Presse erfahren haben ist am morgigen Donnerstag, 17.2.2022 wegen der zu erwartenden Wetterlage mit Sturm - und Orkanböen kein Präsenzunterricht.
Es ist keine Notfallbetreuung vorgesehen.
Stattdessen treffen wir uns im Onlineunterricht (für die Klassen 5 ist eine abweichende Regelung mit Lernpaketen verabredet).
Die Lernenden haben Onlineunterricht nach Stundenplan.
Die Linien des Schülerspezialverkehrs sind bereits informiert.
Sollte das Unwetter über den Donnerstag andauern, werden wir Sie rechtzeitig informieren wie der Unterricht am Freitag geplant wird.

Eine Person, die in einem starken Sturm steht und deren Regenschirm dem Wind nicht stand hält.

25.01.2022 - Aktueller Stand in Bezug auf Corona

Die Meldungen von positiv getesteten Schülerinnen und Schülern oder deren Angehörigen nehmen weiterhin zu. Zur Zeit können coronabedingt 3 Klassen die Schule nicht besuchen. Die Quarantäneregelungen und auch die Vorgaben des Gesundheitsamtes ändern sich ebenfalls häufig und werden immer komplizierter. Wir möchten mit dieser Meldung versuchen, Ihnen den aktuellen Stand der Regelungen so knapp wie möglich mitzuteilen:

  • Ein positiver Schelltest wird als positives Testergebnis gewertet, wenn kein weiterer PCR-Test gemacht wird.
  • Bitte lassen Sie Ihr Kind frühzeitig zuhause, wenn Sie Symptome feststellen.
  • Wenn wir hier in der Schule bei einem Kind mit Symptomen einen positiven Schnelltest ermitteln, darf das Kind nicht mehr mit dem Taxi befördert werden und muss abgeholt werden. Bitte informieren Sie uns, wenn Ihr Kind oder ein Mitglied Ihrer Familie positiv getestet wurde.
  • Wenn weniger als 3 Kinder in einer Klasse in den letzten 7 Tagen positiv gewesen sind, müssen nur die positiv getesteten Schülerinnen oder Schüler in Quarantäne. Solange jedoch nicht klar ist, welcher Schüler genau positiv ist, muss die gesamte Klasse zuhause bleiben. Da die Labore völlig überlastet sind, kann das manchmal leider ein bis zwei Tage dauern. Alle nicht positiven Schülerinnen und Schüler können danach wieder zur Schule kommen.
  • Wenn in einer Klasse 3 oder mehr Schülerinnen oder Schüler in den letzten 7 Tagen positiv getestet wurden (egal ob in der Schule oder zuhause), muss die Schulleitung die gesamte Klasse in die häusliche Isolation schicken. Wann ihr Kind die häusliche Isolation beenden und wieder zur Schule gehen darf, hängt davon ab, ob ihr Kind selbst positiv getestet wurde oder nur eine Kontaktperson ist.
  • Ist Ihr Kind positiv getestet (PCR-oder Schnelltest) worden, muss es für 10 Tage ab Symptombeginn oder Testdatum in Quarantäne. Nach den 10 Tagen darf Ihr Kind die Quarantäne ohne Testung beenden. Sie können Ihr Kind jedoch schon ab dem 7. Tag der Quarantäne durch einen Bürgertest mit Testbescheinigung freitesten (wenn es 48 lang keine Symptome gezeigt hat). Die Testbescheinigung muss der Schule vorgelegt werden. Die Verpflichtung zur Quarantäne gilt auch ohne Anordnung des Gesundheitsamtes oder Aufforderung der Schule.
  • Ist ihr Kind nur eine Kontaktperson (auch Haushaltskontakte) muss Ihr Kind grundsätzlich auch für 10 Tage nach dem letzten Kontakt in Quarantäne (Beendigung der Quarantäne ohne Testung). Schülerinnen und Schüler dürfen sich jedoch in diesem Fall schon ab dem 5. Tag der Quarantäne durch einen Bürgertest mit Testbescheinigung freitesten. Auch diese Testbescheinigung muss der Schule vorgelegt werden. Auch hier sind die verpflichtet, die Quarantäne selbständig anzutreten. Eine Freitestung für erwachsene Kontaktpersonen ist erst ab dem 7. Tag möglich.
  • Kontaktpersonen (auch Haushaltskontakte), die vollständig immunisiert sind, müssen nicht in Quarantäne. Es kann jedoch sein, dass auch vollständig immunisierte Schülerinnen oder Schüler bei einem größeren Infektionsgeschehen in einer Klasse oder aus schulorgansiatorischen Gründen für einige Tage nicht zur Schule kommen können (z.B. wenn die gesamte restliche Klasse zuhause bleiben muss). Vollständig immunisiert sind Personen mit:
    - 2 Impfungen, bei denen die 2 Impfung weniger als 90 Tage zurückliegt
    - 3 Impfungen
    - Genesene, bei denen die Infektion weniger als 90 Tage zurückliegt
    - Genesene mit mindestens einer Impfung

Wir bemühen uns sehr, Sie möglichst schnell zu informieren, sobald in der Klasse Ihres Kindes irgendetwas passiert. Dazu nutzen wir unseren Email-Verteiler aber auch die Kontakte der Klassenlehrkräfte. Es wird bestimmt auch zu mancherlei Fehlern von Seiten der Schule kommen. Wir bitten dies jetzt schon zu entschuldigen. Das alles ist auch für uns in dem Ausmaß neu. Wir versuchen unser Bestes zu geben, um den Schulbetrieb auch in dieser schwierigen Situation so gut es geht aufrecht zu erhalten. 

Der Planet Erde in der Form eines Corona-Virus.

18.01.2022 - Anmeldungen für die neue Klasse 5

Im letzten Jahr hatten Sie als Eltern und Erziehungsberechtigte die Möglichkeit, im Rahmen eines Informationsabends die Martin-Buber-Schule näher kennenzulernen. 

Falls Sie Ihr Kind für die neue Klasse 5 bei uns anmelden möchten, möchten wir Sie darauf hinweisen, dass die Anmeldung möglichst postalisch stattfinden soll. Sie können sich dazu gerne per E-Mail (mbsdo@lwl.org) oder Telefon (0231 53470-2900) bei unserer Sekretärin Frau Welters melden und Ihre Anschrift hinterlassen. Die Anmeldeunterlagen erhalten Sie dann ab Anfang Februar per Post.

Kontakt

Mehrere Zeichentrick-Figuren, die mit einer Schultüte in eine Schule gehen.

07.01.2022 - Wichtige Informationen zum Beginn nach den Weihnachtsferien

Wir wünschen Ihnen allen ein wunderbares neues Jahr und hoffen, Sie hatten trotz des etwas trüben Wetters schöne Ferien!

Wir haben eine weitere Email des Schulministeriums erhalten und wollen die wichtigsten Inhalte hier kurz für Sie zusammenfassen. Die vollständige Email finden Sie auf der Internetseite des Schulministeriums.

Um möglichst viele Infektionen frühzeitig zu entdecken, werden die Testungen an den Schulen ausgeweitet. Ab Montag, 10.01.2022, gilt die Testpflicht bis auf Weiteres auch für immunisierte Schüler:innen, Lehrkräfte und andere Beschäftigte an Schulen. Auch geimpfte und genesene Schüler:innen nehmen ab sofort also verpflichtend an den Testungen teil.

Am ersten Schultag nach den Ferien werden alle Schüler:innen getestet, danach wird der Ihnen bereits bekannte Testrhythmus fortgesetzt. Wie Ihnen bereits vor einiger Zeit mitgeteilt wurde, werden ab Montag alle Schüler:innen neben der Pool- auch eine Einzelprobe (Rückstellprobe) abgeben. Durch die Rückstellproben können bei positiven Pools schnell und unkompliziert Einzelergebnisse ermittelt werden.

Schüler:innen, die nicht an den Schultestungen teilnehmen, müssen an jedem Testtag einen Nachweis über einen negativen Bürgertest vorlegen, um am Präsenzunterricht teilnehmen zu können. Diese Schülerinnen müssen also auch schon am Montag, dem 10.01.2022 schon einen negativen Testnachweis vorlegen.

Wir haben mehrere Nachfragen dazu erhalten, ob alle Schüler:innen am Montag einen negativen Testnachweis mitbringen müssen. Das ist nicht notwendig; es besteht keine Verpflichtung zur Durchführung eines Bürgertests am Wochenende. Dennoch begrüßen wir natürlich die Durchführung eines Selbsttests kurz vor Schulbeginn.

Abschließend gibt es noch eine neue, etwas komplizierte Regelung zu den Schultestungen: Genesene Schüler:innen dürfen in den ersten 8 Wochen nach dem Quarantäne-Ende nicht am Lolli-Testverfahren teilnehmen. Es ist wohl so, dass in Einzelfällen durch Viruspartikel, die noch längere Zeit nach der Erkrankung nachweisbar bleiben, Pool-Testergebnisse verfälscht werden können. Dafür benötigen wir von Ihnen, falls Ihr Kind vor weniger als 8 Wochen infiziert, eine Auskunft über das End-Datum der Quarantäne.

Für den Fall einer positiven Testung einer Schülerin oder eines Schülers hat das Gesundheitsamt Dortmund nun folgende Verfahrensweisen festgesetzt:

Sind in einer Klasse/Kurs innerhalb der letzten 7 Tage nicht mehr als 2 Schüler/innen positiv, müssen sich nur die positiv getesteten Schüler:innen sich in Quarantäne begeben.

Sind in einer Klasse/Kurs innerhalb der letzten 7 Tage 3 oder mehr Schüler/innen positiv, muss sich die ganze Klasse in Quarantäne begeben, also auch die geimpften und genesenen Schüler:innen.

Wir freuen uns, dass der Schulstart im neuen Jahr in Präsenzform stattfinden kann und wir die Schüler:innen wieder in der Schule willkommen heißen zu können.

Auf Papierkarten stehen die Ziffern 2, 0, 2 und 2 und bilden die Jahreszahl 2022.

06.12.2021 - Weihnachtlicher Besuch in der Martin-Buber-Schule

Am 06.12. war es soweit: Der Weihnachtsmann kam zu Besuch in unsere Schule. Mit leckeren Stutenkerlen im Gepäck (und unter Beachtung der Corona-Hygienemaßnahmen) besuchte er die einzelnen Jahrgänge unserer Schule und sorgte so für eine weihnachtliche Stimmung unter unseren Schülerinnen und Schülern. Mit weihnachtlichen Geschichten spendierte er den Klassen eine besondere und gemütliche Atmosphäre an diesem besonderen Tag.

Der Weihnachtsmann sitzt neben einem festlich gedeckten Tisch in einem Klassenzimmer.

02.12.2021 - Rückkehr zur Maskenpflicht

Das Schulministerium hat die Rückkehr zur Maskenpflicht im Unterricht am Sitzplatz beschlossen. Die Maskenpflicht am Sitzplatz gilt schon seit heute, dem 2. Dezember 2021 an allen Schulen des Landes. Mit der Einführung der Maskenpflicht ändern sich auch wieder die Quarantänebestimmungen. Sofern nicht außergewöhnliche Umstände vorliegen (z.B. längerer Kontakt ohne Maske), muss nur die infizierte Person zu Hause bleiben. Anderweitige Regelungen zur Quarantäne entscheidet das Gesundheitsamt.
Auf dem Schulhof draußen muss weiterhin keine Maske getragen werden.

Die schematische Darstellung eines Mund-Nasen-Schutzes.

26.11.2021 - Hinweis zu nicht angemeldeten Besuchen der Schule

Aufgrund der aktuellen pandemischen Situation bitten wir alle ehemaligen Schülerinnen und Schüler, bis auf Weiteres auf Besuche der Schule zu verzichten. Nicht angemeldete Besuche müssen von den Lehrkräfte leider wieder umgehend nach Hause geschickt werden. Dadurch sollen nicht notwendige Kontakte vermieden werden.

Vielen Dank für euer Verständnis.

Die Silhouetten von fünf Personen.

22.11.2021 - Nachweis über Masernschutz

Vor einiger Zeit haben wir Sie darüber informiert, dass aufgrund des Masernschutzgesetzes jedes Kind in der Schule bis zum Ende des Jahres 2021 einen Nachweis vorlegen muss, gegen Masern geimpft worden zu sein.

Dieser Nachweis kann erfolgen durch:
1. Vorlage des Impfausweises (Ihr Kind kann den Impfausweis unserer Sekretärin Frau Welters zeigen und der Nachweis wird dokumentiert, oder Sie mailen Frau Welters ein aussagekräftiges Foto des Impfausweises)
2. Bescheinigung durch Ihren Hausarzt über einen vorhandenen Impfschutz
3. Bescheinigung Ihres Arztes, dass eine Impfung aus medizinischen Gründen nicht möglich ist

Wenn uns kein Nachweis Ihres Kindes bis zu den Weihnachtsferien vorliegt, sind wir verpflichtet, Ihr Kind beim Gesundheitsamt zu melden.

Die schematische Darstellung eines Stethoskops auf blauem Hintergrund.

05.11.2021 - Informationen zum Elternsprechtag

Der erste Elternsprechtag im Schuljahr 2021/2022 findet am Mittwoch, 17. November 2021 statt. Dazu laden wir Sie herzlich ein. Der Sprechtag kann in zwei Formaten stattfinden. Entweder vereinbaren Sie einen persönlichen oder einen Onlinetermin. Die Vereinbarung darüber treffen Sie mit der Klassenlehrkraft.

Bitte beachten Sie unbedingt:
Die persönliche Teilnahme am Elternsprechtag hier vor Ort in der Schule ist aufgrund der aktuellen Coronabetreuungsverordnung nur für Geimpfte, Genesene oder Getestete (48 Stunden) möglich. Bitte bringen Sie die entsprechenden Nachweise mit. Im Schulgebäude besteht Maskenpflicht.

Zusätzlich möchten wir Sie noch mal daran erinnern, dass am kommenden Mittwoch, dem 10.11.2021 der Schülersprechtag im Onlineformat stattfindet. An diesem Tag findet hier vor Ort kein Unterricht statt. Der Schülerspezialverkehr ist für diesen Tag abbestellt. 

Zwei Figuren, die miteinander sprechen.

29.10.2021 - Neue Regelungen zur Maskenpflicht

Die Landesregierung hat neue Regelungen zur Maskenpflicht an Schulen herausgegeben. Sie gelten ab Dienstag, dem 02.11.2021:

  • Es besteht für Schülerinnen und Schüler keine Pflicht zum Tragen von Mund-Nase-Bedeckungen mehr, solange die Schülerinnen und Schüler in Klassen- oder Kursräumen auf festen Sitzplätzen sitzen.
  • Das Tragen von Masken auf freiwilliger Basis ist weiterhin zulässig.
  • Befinden sich die Schülerinnen und Schüler nicht an einem festen Sitzplatz, suchen sie ihn auf oder verlassen sie ihn, besteht weiterhin die Pflicht zum Tragen einer Maske.
  • Für Lehrkräfte, Betreuungskräfte und sonstiges Personal entfällt die Maskenpflicht im Unterrichtsraum, solange ein Mindestabstand von 1,5 Metern zu den anderen Personen im Raum eingehalten wird.
  • Für Elterngespräche, Elternabende oder Gremien der Schulmitwirkung in der Schule ist ein entsprechender 3G-Nachweis weiterhin notwendig.
  • Im Außenbereich der Schule besteht weiterhin keine Maskenpflicht.

Tritt in einer Klasse ein Infektionsfall auf, kommen ab sofort in der Regel die infizierte Person sowie die unmittelbaren Sitznachbarn (unter Abstand 1,5 m) in Quarantäne. Das Gesundheitsamt entscheidet darüber. Bis zur Klärung durch das Gesundheitsamt müssen die Kinder zu Hause bleiben. Vollständig geimpfte oder genesene Personen ohne Symptome sind von dieser Regelung ausgenommen.

Die Regelungen zur "Freitestung" von engen Kontaktpersonen gelten weiter. Dies bedeutet, dass die Quarantäne der Schülerinnen und Schüler frühestens am fünften Tag der Quarantäne durch einen negativen PCR-Test oder einen qualifizierten hochwertigen Antigen-Schnelltest vorzeitig beendet werden kann.

Bei einem negativen Testergebnis nehmen die Schülerinnen und Schüler dann wieder am Unterricht teil.

An dieser Stelle möchten wir Sie alle über das grundsätzliche Infektionsgeschehen an der Martin-Buber-Schule informieren: Alle Pooltestungen waren an unserer Schule bisher komplett negativ. In diesem Schuljahr hatten wir lediglich einen positiven Coronafall, der bei einer privaten Testung aufgefallen ist. Einige Schüler*innen mussten in diesem Schuljahr als Kontaktpersonen in Quarantäne. Bei keinem dieser Schüler*innen hat sich eine Infektion entwickelt.

Eine schematische Zeichnung einer Person, die eine Maske trägt.

08.10.2021 - Informationen zum Schulstart nach den Herbstferien

Die Herbstferien stehen vor der Tür und wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie erholsame und erlebnisreiche Tage.

Um einen möglichst sicheren Schulstart nach den Ferien zu gewährleisten, hat das Schulministerium einige Maßnahmen festgesetzt, über die wir Sie gerne informieren möchten:

Testungen nach den Herbstferien:

  • Am ersten Schultag nach den Herbstferien (25. Oktober 2021) werden zum Unterrichtsbeginn in allen Schulen und Schulstufen Testungen für Schülerinnen und Schüler durchgeführt, die nicht geimpft oder genesen sind. Schülerinnen und Schüler, die ihre Testpflicht über einen Bürgertest nachweisen, müssen am Montag zum Schulstart einen negativen Bürgertest vorlegen, der nicht älter als 48 Stunden ist.
  • Ein weiterer gemeinsamer Testtag für alle Schülerinnen und Schüler ist für den 02.11.2021 festgesetzt worden.
  • Insgesamt werden die verpflichtenden Testungen zunächst bis zu den Weihnachtsferien weitergeführt.

Testungen in den Herbstferien:

  • Für die Zeit der Herbstferien benötigen Schülerinnen und Schüler - sofern sie nicht geimpft oder genesen sind - für alle 3G-Veranstaltungen in den Ferien einen aktuellen negativen Test. Ein Testnachweis für die Zeit der Ferien kann durch die Schule nicht ausgestellt werden.
  • Die Bürgertests werden ab dem 11. Oktober 2021 grundsätzlich kostenpflichtig. Für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahre gilt dies jedoch nicht; die Tests bleiben kostenfrei.
  • Eine dringende Bitte: Lassen Sie Ihre Kinder, wenn noch kein Impfschutz vorliegt, zumindest in den letzten Tagen vor Schulbeginn zur Sicherheit einmal testen. Dies ist ein zusätzlicher freiwilliger Beitrag zu einem möglichst sicheren Schulbeginn am 25. Oktober 2021.
  • Viele Schülerinnen und Schüler werden in den Herbstferien im Ausland Urlaub machen. Hier gilt für alle Personen, die älter als 12 Jahre und nicht immunisiert sind, bei der Wiedereinreise nach Deutschland eine Testpflicht. Bitte beachten Sie, dass für Reiserückkehrer ab 12 Jahren aus Hochinzidenzgebieten - unabhängig von einer Impfung oder einer Genesung - in jedem Fall eine Testpflicht besteht.

Maskenpflicht:

  • Es die Absicht der Landesregierung, die Maskenpflicht im Unterricht auf den Sitzplätzen mit Beginn der zweiten Woche nach den Herbstferien (2. November 2021) abzuschaffen. Eine endgültige Entscheidung dazu wird jedoch erst in der ersten Schulwoche nach den Ferien getroffen. Ich werde Sie dann umgehend darüber informieren.

Impfungen:

  • Die Landesregierung unterstützt die Impfung von Kindern und Jugendlichen gemäß den Empfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO) ausdrücklich. Ich bitte Sie an dieser Stelle, sich bewusst zu informieren und zu entscheiden, ob Ihr Kind geimpft werden soll oder nicht. Herzliche Grüße und erholsame Ferien, Thomas Kühlkamp (Schulleiter, Martin-Buber-Schule)

Wir wünschen Ihnen erholsame Ferien!

Ein Weg, der durch einen herbstlichen Wald führt.

04.10.2021 - Durchführung des Schülersprechtags

In jedem Halbjahr findet an der Martin-Buber-Schule ein Schülersprechtag statt. An diesem Tag haben die Schülerinnen und Schüler zusammen mit ihren Klassenlehrkräften die Möglichkeit, in Einzelgesprächen über ihre Situation und den Leistungsstand in der Schule zu sprechen. Diese Gespräche sind nicht freiwillig, sondern für die Schülerinnen und Schüler verpflichtend. Die Gespräche sind seit Jahren ein wichtiger Baustein für den Austausch und der Beratung zwischen Schüler und Lehrer und stellen eine Grundlage für die Erstellung des Förderplans dar.

In diesem Schuljahr werden die Gespräche mit den Schülerinnen und Schülern, die mit dem Spezialverkehr transportiert werden, über das Videotool von IServ stattfinden. Die Schülerinnen und Schüler, die eigenständig oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln zur Schule kommen, können in Absprache mit ihren Klassenlehrkräften auch einen Gesprächstermin in der Schule wahrnehmen. Unsere Erfahrungen aus dem Distanzunterricht im letzten Schuljahr haben gezeigt, dass dieses neue Verfahren eine deutlich ruhigere und intensivere Durchführung der Gespräche ermöglicht. Der Umgang mit dem Videotool wird hier in der Schule insbesondere für unsere neuen Schülerinnen und Schüler in der Stufe 5 im Vorfeld eingeübt.

Wichtig für Sie: Am Mittwoch, dem 10.11.2021 findet der Unterricht für die Schülerinnen und Schüler zu Hause im Distanzformat statt. Die Busse und Taxen werden an diesem Tag nicht fahren. Ich möchte Sie bitten, diesen Tag in Ihrem Kalender entsprechend zu vermerken.

Die einzelnen Gesprächstermine werden die Lehrkräfte direkt mit ihren Schülerinnen und Schülern festlegen.

Eine Figur zeigt einer anderen Figur an einer Tafel den Weg zum Ziel.

15.09.2021 - Eltern-Informationsabend für den Schulwechsel im kommenden Schuljahr

Hiermit laden wir alle interessierten Eltern und Erziehungsberechtigte, deren Kind im kommenden Schuljahr von der Primarstufe in die Sekundarstufe I wechselt, herzlich zu einem Informationsabend zu uns in die Martin-Buber-Schule ein.

Der Informationsabend findet statt am Dienstag, dem 09.11.2021 um 19:00 Uhr

Über Ihr Interesse und eine Teilnahme würden wir uns freuen.

Mehrere Zeichentrick-Figuren, die an einem Tisch sitzen und miteinander sprechen.

14.09.2021 - Informationen der Schulleitung zu neuen Quarantäne- und Testregelungen

Das Schulministerium hat neue Regelungen für Quarantäne und Testungen in Schulen bekannt gegeben:

Die wichtigste Änderung bezieht sich darauf, dass in der Regel nur noch die mit dem Corona-Virus infizierte Person selbst in Quarantäne geschickt wird, sofern die gängigen Maßnahmen (Handhygiene, Abstand, Lüften, Masken, Testungen) eingehalten werden. In Ausnahmefällen entscheidet nach wie vor das Gesundheitsamt. Zu diesen Ausnahmefällen zählt für unsere Schule vor allem die Beförderung der Schülerinnen und Schüler im Schülerspezialverkehr. Die bisherige Praxis des Gesundheitsamtes war es, bei einer nachgewiesenen Infektion alle Schülerinnen und Schüler eines Taxis in Quarantäne zu schicken.

Wenn Ihr Kind vom Gesundheitsamt in Quarantäne gesetzt wird, hat es die Möglichkeit, sich frühestens nach dem fünften Tag der Quarantäne durch einen PCR-Test "frei zu testen". Diese Testung muss beim Arzt oder im Testzentrum erfolgen. Eine Abwicklung über die Schule ist nicht vorgesehen.

Vollständig geimpfte oder genesene Personen ohne Symptome sind von der Quarantäne ausgenommen.

Das "Lolli-Testverfahren" wird weiterhin zweimal wöchentlich durchgeführt, da es sich hierbei um eine sehr genaue PCR-Testung handelt. WICHTIG: Wenn Sie den Testnachweis Ihres Kindes eigenständig über den Nachweis eines Bürgertests durchführen, müssen Sie ab Montag, dem 20.09.2021 wöchentlich drei Testbescheinigungen vorlegen. Das Ministerium hat in diesem Zusammenhang vorgegeben, dass "bei einer dreimaligen Testung pro Woche die Testungen grundsätzlich Montag, Mittwoch und Freitag durchzuführen sind".

Das Ministerium weist noch einmal ausdrücklich darauf hin, dass Schülerinnen und Schüler, die nicht an den vorgeschriebenen Testungen teilnehmen oder die Maskenpflicht einhalten, vom Unterricht und dem Aufenthalt im Schulgebäude ausgeschlossen bleiben.

Bisher haben wir als Schule auch aufgrund Ihres verantwortungsvollen Verhaltens nur wenige Coronafälle gehabt. Dafür nochmal unseren herzlichen Dank.

Typische Gegenstände in Bezug auf Corona: Maske, Teststäbchen und Schnelltest.

16.08.2021 - Information zur Einschulung der Stufe 5

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte der Stufe 5,

wir möchten Sie noch einmal ganz herzlich an der Martin-Buber-Schule begrüßen und freuen uns, dass Sie und Ihre Kinder nun zu unserer Schulgemeinschaft gehören. Wir möchten mit dieser Meldung noch einmal an die erste Klassenpflegschaftssitzung am Mittwoch, den 18.08.2021 um 19.00 Uhr erinnern.

  • 5A: Klassenraum 1.20
  • 5B: Klassenraum 1.12
  • 5C: Klassenraum 1.14

Die Einschulungsfeier Ihrer Kinder findet am Donnerstag, 19.08.2021 für jede Klasse einzeln jeweils im Foyer der Schule und einer anschließenden Stunde im Klassenverband statt. Während des Unterrichts Ihrer Kinder haben Sie die Möglichkeit, bei einer Tasse Kaffee Fragen zu stellen und sich kennen zu lernen.

  • 5A: 9.00 Uhr - 9.30 Uhr Einschulungsfeier Foyer
    9.30 Uhr - 10.15 Uhr Unterricht in der Klasse
     
  • 5B: 10.30 Uhr - 11.00 Uhr Einschulungsfeier Foyer
    11.00 Uhr - 11.45 Uhr Unterricht in der Klasse
     
  • 5C: 12.00 Uhr - 12.30 Uhr Einschulungsfeier Foyer
    12.30 Uhr - 13.15 Uhr Unterricht in der Klasse

Bitte beachten Sie unbedingt: Die Vorgaben des Ministeriums für die Gestaltung der Einschulungsfeiern legen fest, dass Sie als Eltern und Ihre Kinder ein negatives Testergebnis oder eine Impf- bzw. Genesungsbescheinigung vorlegen müssen. Im Schulgebäude besteht zudem Maskenpflicht für alle Personen. Wir gehen davon aus, dass Sie es an diesem besonderen Tag ermöglichen können, Ihr Kind zur Einschulung zu begleiten. Eine ganztägige Betreuung einzelner Schülerinnen und Schüler ist auf Grund der Vorgaben der Corona-Betreuungs-Verordnung nur sehr schwer zu realisieren. Bitte denken Sie daran, Ihr Taxiunternehmen zu informieren, dass Ihr Kind am Einschulungstag nicht befördert werden muss.

Auf einem Tisch liegen Utensilien für die Schule, wie z.B. ein Etui, Klebe, Anspitzer, etc.

16.08.2021 - Beginn des neuen Schuljahres 2021/2022

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

wir freuen uns wie immer sehr auf Ihre Kinder und das neue Schuljahr 2021/2022 und hoffen unerschütterlich, dass dieses Jahr wieder mehr Normalität und Beständigkeit für uns alle bringt. Nach wie vor führt das Corona-Virus auch in diesem Schuljahr zu vielen Einschränkungen, von denen Ihnen die meisten jedoch bekannt sein dürften. Hier im Überblick noch mal die wichtigsten Auswirkungen auf das Schulleben:

  • Die Maskenpflicht (medizinische Masken und FFP2-Masken) besteht im Schulgebäude. Draußen auf dem Schulgelände müssen die Masken nicht getragen werden.
  • Es wird weiterhin zweimal die Woche verpflichtend getestet. Lediglich Genesene oder vollständig Geimpfte sind von der Testpflicht befreit. Wenn Ihr Kind zu diesem Personenkreis gehört, bringt es bitte die entsprechenden Bescheinigungen zu Einsicht mit in die Schule und zeigt sie unserer stellv. Schulleiterin Frau Mohr.
  • Die weiteren Corona-Hygiene-Regeln wie Händewaschen, Abstand und Lüften der Klassenzimmer gelten weiterhin.
  • Die Pausen werden zunächst weiterhin versetzt stattfinden, um eine zu große Schülerdichte auf dem Schulhof zu vermeiden. Ebenso können die Schülerinnen und Schüler weiterhin direkt nach ihrem Ankommen ab 8.15 Uhr in die Klassenräume gehen.
  • Wir haben weiterhin den gesamten Unterricht an der Martin-Buber-Schule so organsiert, dass sich die Schülerinnen und Schüler in festen Lerngruppen aufhalten. Aufgrund einer wirklich sehr engen Personalsituation möchte ich an dieser Stelle jedoch schon jetzt darauf hinweisen, dass wir im Verhinderungs- oder Krankheitsfall von Lehrkräften einzelne Klasse tageweise zu Hause lassen müssen. Wir bitten um Verständnis für die Maßnahme.
Eine Tafel, auf der die Worte „Back to school“ (Zurück zur Schule) geschrieben stehen.

Pixabay

Pixelchen | manfredsteger | https://pixabay.com/de/vectors/pixel-pixelchen-p%c3%a4dagogik-3699345/

Pixelchen | manfredsteger | https://pixabay.com/de/users/manfredsteger-1848497/

Windig | cromaconceptovisual | https://pixabay.com/de/vectors/windig-regenschirm-m%c3%a4dchen-wind-5940755/

Covid | MiroslavaChrienova | https://pixabay.com/de/illustrations/covid-corona-coronavirus-virus-4948866/

Einschulung | manfredsteger | https://pixabay.com/de/vectors/pixelchen-pixel-einschulung-3702058/ [editiert von Me | MBS]

Neujahr | susan-lu4esm | https://pixabay.com/de/vectors/feier-frohes-neues-jahr-neujahr-6880059/

Mund-Nasen-Schutz | iXimus | https://pixabay.com/de/illustrations/mund-nasen-schutz-mundschutz-5438829/

Menschen | Clker-Free-Vector-Images | https://pixabay.com/de/vectors/menschen-personen-webseite-menge-304728/

Stethoskop-Symbol | mcmurryjulie | https://pixabay.com/de/vectors/stethoskop-symbol-stethoskop-symbol-2316460/

Pixelchen Diskussion | manfredsteger | https://pixabay.com/de/vectors/pixel-pixelchen-p%c3%a4dagogik-3699345/

Maskenpflicht | iXimus | https://pixabay.com/de/illustrations/maskenpflicht-maske-person-icon-5602441/

Straße | Valiphotos | https://pixabay.com/de/photos/stra%c3%9fe-wald-herbst-weg-pfad-b%c3%a4ume-1072821/

Pixelchen Lernen | manfredsteger | https://pixabay.com/de/vectors/pixelchen-pixel-lernen-lernszenario-3674108/

Pixelchen Konferenz | manfredsteger | https://pixabay.com/de/vectors/pixelchen-seminar-konferenz-3974170/

Coronatest | neelam279 | https://pixabay.com/de/photos/coronatest-corona-test-st%c3%a4bchen-6120447/

Schulanfang | Bru-nO | https://pixabay.com/de/photos/schulanfang-schule-m%c3%a4ppchen-2737002/

Schulanfang | stux | https://pixabay.com/de/photos/schulanfang-einschulung-schule-2628013

Informationen zu Bildnachweisen

Nähere Informationen zu Bildnachweisen finden Sie im Impressum.